Mica

1-1/2'' Battery TV -- TR-001 -- The Mica 1 -- Micro-Miniature Battery/AC Portable TV. Built-in rechargeable nickel cadmium batteries. 11 IC's. 2'' magnifier lens. Electro tuner. All solid state. With AC adaptor/recharger, extra batteries, earphone, and leather carrying case. 4 1/4'' H, 2 1/4'' W, 6 3/8'' D.

Interessant an den Panasonic-Produkten der frühen Siebziger Jahre ist übrigens, dass jedes dieser Produkte einen Namen hat, und zwar meist einen, der eher sinnlos klingt. Mica hätte auch Annie heißen können. Oder David. Oder Wahnfried. Oder Swetjana. Niemand außerhalb der Werbeabteilung von Panasonic hat diesen Namen einen Sinn entnehmen können, aber solche Namen prägten sich nun einmal besser ein als eine Produktnummer TR-001. Und das scheint auch ihr einziger Zweck gewesen zu sein.

Die Vorstellung, in Elektroladen zu gehen und dort einem unterbezahlten und mies gelaunten Verkäufertypen ohne Übersicht über das Verkaufsangebot zu sagen, dass ich gern den Bernd kaufen möchte, finde ich aber trotzdem befremdlich. 😉

Dieses Programm gibt es leider nicht mehr

Bayerischer Rundfunk -- Elektrisches Farbtestbild -- Das in der Bundesrepublik Deutschland eingeführte elektrische Farbtestbild eignet sich zur Prüfung von Übertragungseinrichtungen (Fernsehleitungen, Sendern, Umsetzern, Gemeinschaftsanlagen), von Schwarzweiß- oder Farbfernsehempfängern sowie zur Beurteilung von Empfangssituationen und zur Einrichtung von Fernsehantennen. -- Es wird von den Fernsehsendern des 1. Programms (ARD), den Sendern des 2. Programms (ZDF, DBP) und den Sendern der 3. Programme (ARD, DBP) ausgestrahlt. Die Testzeiten sind den Programmzeitschriften zu entnehmen oder können von den Rundfunkanstalten erfahren werden. -- 1. Ausgabe 1971

Aber es war schon ein bisschen schade, dass sie das optische Telefunken-Testbild T05 durch ihren neumodischen FuBK-Kram ersetzt haben. T05 war zwar fürs Farbfernsehen unbrauchbar, aber dafür ein Kunstwerk:

Optisches Testbild T05

Übrigens ist es nicht wahr, dass 1971 noch in den Programmzeitschriften (ja, so etwas gab es damals noch) gestanden hätte, wann das Testbild ausgestrahlt wurde. Aber der Bayerische Rundfunk war schon immer eine Parallelgesellschaft.

Wenn dann noch fuffzich Leute kommen, ist keiner mehr da!

Diagrammeinblendung des Westdeutschen Rundfunks -- COVID19 Patienten (Ja, mit Deppen Leer Zeichen) in Kölner Krankenhäusern -- Die Koordinate mit der Anzahl Patienten beginnt bei minus fünfzig, so dass der Eindruck eines ganzjährigen Problems erweckt wird, das auch den Sommer über bestanden hat.

Und bei diesem tollen Grafick aus der Hirnfickhölle des BRD-Parteienstaatsfunks — der mit aktivem Diagrammschwindel so tun soll, als hätte den ganzen Sommer über ein Problem bestanden, das nicht bestanden hat, um zu verschleiern, dass die laufende zweite Corona-Welle politisch verursacht wurde — nicht das Deppen Leer Zeichen in „COVID19 PATIENTEN“ übersehen. Das ist Qual-ität, bei der man in der ersten Reihe sitzt!