Dieses Programm gibt es leider nicht mehr

Bayerischer Rundfunk -- Elektrisches Farbtestbild -- Das in der Bundesrepublik Deutschland eingeführte elektrische Farbtestbild eignet sich zur Prüfung von Übertragungseinrichtungen (Fernsehleitungen, Sendern, Umsetzern, Gemeinschaftsanlagen), von Schwarzweiß- oder Farbfernsehempfängern sowie zur Beurteilung von Empfangssituationen und zur Einrichtung von Fernsehantennen. -- Es wird von den Fernsehsendern des 1. Programms (ARD), den Sendern des 2. Programms (ZDF, DBP) und den Sendern der 3. Programme (ARD, DBP) ausgestrahlt. Die Testzeiten sind den Programmzeitschriften zu entnehmen oder können von den Rundfunkanstalten erfahren werden. -- 1. Ausgabe 1971

Aber es war schon ein bisschen schade, dass sie das optische Telefunken-Testbild T05 durch ihren neumodischen FuBK-Kram ersetzt haben. T05 war zwar fürs Farbfernsehen unbrauchbar, aber dafür ein Kunstwerk:

Optisches Testbild T05

Übrigens ist es nicht wahr, dass 1971 noch in den Programmzeitschriften (ja, so etwas gab es damals noch) gestanden hätte, wann das Testbild ausgestrahlt wurde. Aber der Bayerische Rundfunk war schon immer eine Parallelgesellschaft.

Fun-Fest

Fun-Fest lasst die Puppen tanzen, treibt die Zahlen in die Höhe mit diesem hochzählenden Superflipper von Williams. Und das ist neu: Bei jedem Ballwechsel - Fun-Fest hat fünf Kugeln - wird der erkämpfte Spitzenbonus gutgeschrieben. Der Einwurf: 50 Pfennig für ein Spiel, 1 Mark für 2 Spiele und 2 Mark für 5 Spiele. -- Fun-Fest ist ein Flipper der Spitzenklasse -- Seevend

Natürlich konnte man diesen Flipper auch auf drei Kugeln pro Spiel stellen — und nachdem die Menschen den erhöhten Preis von fünfzig Pfennig statt zwanzig Pfennig für ein Spiel gefressen hatten, geschah das auch überall. Ich habe niemals einen Fun-Fest mit einem Fünf-Kugel-Spiel in der BRD gesehen. Mit den Deutschen kann man es eben machen. Oder, um es mit dem Hersteller eines anderes Produktes aus dem gleichen Jahr 1973 zu sagen:

Die Vorrats-Packung -- Die Verkaufspreisklasse von DM 1,– ist überholt. Nur ein Beispiel: Wer kann für DM 1.– heute noch Zigaretten ziehen? Dagegen bringt ihnen die Preisklasse von DM 2,– doppelten Umsatz und doppelte Rendite. Die neue Vorratspackung Fromms 'duett' und Blausiegel 'hauchdünn extra' mit jeweils 4 Condomen Inhalt bietet dem Verbraucher und ihnen als Händler überzeugende Vorteile.

In diesem Sinne wünsche ich den vielen Lebensverbrauchern in der BRD auch weiterhin viel Spaß bei ihren überzeugenden Vorteilen. Die werden von Jahr zu Jahr größer und nur immer größer!

An der Frischfleischtheke im Kaffeegeschäft

Werbung aus dem Jahr 1971. -- KAISER'S der Frische wegen -- Schweine-Pfoten 500 g 0,09 DM -- Kleinfleisch 500 g 0,49 DM -- Eisbein 500 g 1,78 DM -- Frische Bratwurst 500 g 2,48 DM -- Rollbraten 500 g 3,98 DM -- Schweine-Schnitzel 500 g 4,98 DM -- Halbe Schweine (auf Wunsch zerlegt) 500 g 1,98 DM -- ...und noch 3 % Rabatt -- KAISER'S DER FRISCHE WEGEN -- Kaiser's Kaffee-Geschäft AG

Für alle, die glauben, dass der Deppen’apostroph eine Errungenschaft des Internetzeitalters sei: „Kaiser’s Kaffee-Geschäft AG“ hatte ihn schon 1971. Macht aber nichts, denn Tengelmann hat schließlich Kaiser’s gekauft, und Edeka hat schließlich Tengelmann gekauft. Und die Rabattmarken für die 3 % Rabatt gibts auch nicht mehr, sie waren viel zu datenschonend, haben sie auch ihre ÜberwachungsCard dabei…