Überraschungen, Neugier und Bleigießen

Nicht nur der Schornsteinfeger als Überbringer der Glückwünsche zum Jahreswechsel hat alte Tradition, auch das Bleigießen in der Silvesternacht ist ein alter Brauch, sind wir doch alle ein wenig neugierig darauf, was das neue Jahr an Überraschungen für uns bereit hält.

1962 war der Schornsteinfeger noch etwas anderes als ein hohe Rechnungen schreibender Emissionsmessling, und zur Silvesternacht wurden alte Bräuche gepflegt. Ein noch älterer Brauch als die mantische Kunst des Bleigießens ist übrigens das gepflegte Menschenopfer, um das neue Jahr schon im Vorfelde wohlgesonnen zu stimmen, damit die Übelraschungen des Jahres nicht allzu über werden — zur feierlich-weihevollen Opferung in Flüssen, Mooren und Flammen bieten sich hier selbstverständlich jene Menschen an, deren Fehlen im Regelfalle nur von ihrer Mutter bedauert würde: Werber etwa, oder auch Politiker und Lobbyisten. Der Erfolg spricht für sich selbst, und die Luft riecht auch gleich besser.

Bell-o-Matic

Ein Spielautomat besonderer Art -- Mills Bell-o-Matic Slot Machine -- Seit vielen Jahren in Amerika bekannt -- Die orig. amerikanische Mills Slot Machine jetzt auch in Deutschland -- Ein Produkt amerikanischer Erfahrung und deutscher Präzisionsarbeit -- In Deutschland hergestellt unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Gesetzes für Spielautomaten -- Überzeugen Sie sich selbst! -- Ken Roberson, Generalvertreter, Mills Bell-o-Matic -- Hauptlager und Ausstellung: 6050 Offenbach/M-Bieber -- Bieberer Straße 255 -- Tel.: 89 19 97

Die „besondere Berücksichtigung“ des deutschen Gesetzes für Spielautomaten sah im Jahr 1967 übrigens folgendermaßen aus:

  • Verlangsamung der Spieldauer von rd. 2½ Sekunden auf 15 Sekunden durch Verwenden eines Ventilators mit mehr Luftwiderstand im Timer.
  • Reduktion der Auszahlquote von rd. 92% auf rd. 65%, damit auch keine Freude beim Gewinnen aufkommt.
  • Keine Gewinne über 1,- DM.

Das wird auch für minderbegabte Ingenieure kein so großes Problem dargestellt haben. Leider hat das deutsche Gesetz für Spielautomaten kein Höchstgewicht für den Kasten vorgeschrieben, sonst wäre der Groschenfresser vielleicht etwas leichter geworden. Die Zweitverwertung ausgemusterter US-amerikanischer Slotmachines fand ein schnelles Ende, als die Spielsysteme deutscher Geräte komplexer wurden. Es gab zwar noch Versuche, Sonderspielserien in reiner Mechanik zu implementieren, etwa beim Redo von Roberson, aber der Aufwand für einen solchen Umbau ist signifikant höher, so dass sich in der Folgezeit die elektromechanische Bauweise vollständig durchsetzte.