Wind (auf dem Mars)

Youtube-Direktmarswind

Wenn man von der originalen Tonhöhe absieht, klingt es auch nicht anders als hier. Leiser wird es wohl klingen, denn die Atmosphäre ist nicht gerade dicht. Ob die ersten menschlichen Marsbesiedler wohl Drachen steigen lassen können?

Werbeanzeigen

Kurz verlinkt

Technoarchaeology… man darf gespannt sein, ob die mit hohem Aufwand an Arbeit und Geld ermittelten Daten aus Trumps Mondwahnideen in ein paar Jahrzehnten genau so dümmlich vor sich hin verrotten wie jene aus der Vorbereitung der Apollo-Missionen.

Auf dem Mars liegengeblieben

Foto der Marsoberfläche mit einer sehr künstlich aussehenden Struktur

Quelle: NASA, Mars Global Surveyor, Foto AB108405, dazu etwas Bildbearbeitung mit Gimp (Rotation, leichte Einfärbung zur Verbesserung des Kontrastes). So ein Trapez mit einer kreisförmigen Struktur in der Mittel sieht nicht wie eine Landschaftseigenheit aus, zumal diese Struktur auf einer zweiten Struktur zu liegen scheint… die Beweise sind erdrückend!

Lieber Verschwörungsaufklärer da draußen: Wenn ihr solche Beweise für eure Erklärungen zeigt, schreibt doch bitte immer den Namen der NASA-Mission und die Katalognummer des Bildes dazu und setzt nach Möglichkeit einen Link auf die Quelle bei der NASA. Wie ihr an diesem einen Beispiel seht, ist das gar nicht so schwierig. 😉

Weltraumforschung vor fünfzig Jahren

Raketentechnologie meets Malen nach Zahlen:

Die Datenübertragungsrate betrug lediglich 8,33 Bit pro Sekunde, so dass der Versand jedes der 200 mal 200 Bildpunkte großen Bilder achteinhalb Stunden in Anspruch nahm […] Auch zahlenkodierte Ausdrucke wurden erzeugt, die ungeduldige Wissenschaftler anschließend mit Buntstiften ausmalten, um einen ersten Eindruck von der Oberfläche zu gewinnen