Kleines Bibelquiz

Kleines Bibelquiz -- F.: Warum wurde Mirjam mit Aussatz geschlagen? -- F.: Warum ging der gottesfürchtige Simson in das Haus einer Prostituierten? -- F.: Ist die Taufe auch dann unerläßlich, wenn sie für jemand aus gesundheitlichen Gründen riskant wäre? -- F.: Wer begann eigentlich mit der Vergötzung des Ichs? -- F.: Warum tat Lot nichts unrechtes, als er den Sodomiten seine Töchter anbot? -- F.: Sollte man Kinder körperlich züchtigen? -- Die Antworten sind auf Seite 28 zu finden. -- Die angeführten Beispiele zeigen, welche Fragen die Zeitschriften 'Der Wachturm' und 'Erwachet' in der letzten Zeit beantwortet haben. Abonnieren Sie jetzt, und wachsen Sie weiter in der biblischen Erkenntnis. -- Bestellschein zum Ausschneiden. -- Senden Sie mir bitte ein Jahr lang montalich je zwei Ausgaben. Ich lege 16 DM (280 lfrs) in Briefmarken bei. -- Name, Straße Nr. od. Postfach, PLZ und Ort -- Wachturm-Gesellschaft, Postfach 5920, 8200 Wiesbaden 1, Watch Tower, 16, Rue de l'Égalité, L-1456 Luxembourg

Aus der „Erwachet“ vom 8. Mai 1982. Wer die Antworten wissen möchte, kann hier zur Seite 28 weiterblättern. Und jetzt schön liebevoll die Kinder durchprügeln, damit sie nicht sterben und die eigenen Töchter einem Mob zum Vergewaltigen geben! Halleluja!

Advertisements

Elektroinstallationen

Schaltkasten im Ihmezentrum, unbeschreibliches Foto.

Mancherorts ist Weihnachten, und andernorts ist Ihmezentrum. Gruß auch an Intown, die Landverweser, die diese Landverwesen verwesen lassen!

Chief

Slotmaschine 'Jennings Chief'

Die Bewohner der USA benennen nicht nur ihre Militärhubschrauber, sondern auch ihre Geldspielautomaten nach den Opfern der von ihnen durchgeführten Genozide. Gar nicht auszudenken, was wohl loswäre, wenn man in Deutschland Militärhubschrauber mit Namen wie „Jude“ oder „Zigeuner“ bauen würde und in den Spielhallen Geldspielgeräte mit Namen wie „Rabbiner“ stünden…

So kalt, widerlich und menschenverachtend sind eben nur US-Amerikaner.