Neomat Duola

Das Geldspielgerät 'Neomat Duola' von Hoffmann aus dem Jahr 1959

Gruslig, gruslig war der Geschmack der Fünfziger Jahre — aber zwischen dem verspiegelten Glas, dem glänzenden Messing und der irregulären Scheibenform macht sich in den weißen und roten Streifen auf der Scheibe sowie in den Umrandungen der Ablesefenster schon eine kleine, sehr leise Ahnung der entstehenden, klareren, in ihren dekorativen Elementen weniger erstickt wirkenden Formensprache der Sechziger Jahrer breit.