Ich mag es ja, wie YouTube das „Geistige Eigentum“ schützt…

Screenshot YouTube. Sichtbar im abgespielten Video ist die FBI-Warnung an Raubkopierer -- FBI WARNING -- ANY COMMERCIAL USE OR DUPLICATION OF THIS COPYRIGHTED MATERIAL WITHOUT PRIOR LICENSING IS FORBIDDEN BY FEDERAL LAW -- VIOLATORS WILL BE PROSECUTED -- ©1987 LORIMAR HOME VIDEO INC. All rights reserved.

Wenn YouTube jetzt auch mal damit aufhören könnte, sich zum Rechtsmissbrauchsschergen bei weißem Rauschen oder Kompositionen von Johann Sebastian Bach zu machen, um asozialen und kriminellen Geschäftemachern ihre internet- und kunsterwürgende Geschäftemacherei zu ermöglichen, gefiele es mir aber noch besser. Das hier gescreenshottete Video (nein, ich gebe den Link nicht) ist übrigens seit Dezember 2015 auf YouTube verfügbar, und ich gehe nicht davon aus, dass der Uploader oder YouTube eine Lizenz für diese Nutzungsform hat. Na ja, hauptsache, die YouTube-Algorithmen ermöglichen einigen Unternehmen und zwielichtigen Klitschen aus der darbenden Musikrechteverwertungsindustrie ein nettes illegales Zubrot ohne die Spur eigener Leistung und frei von jedem Recht (von Gerechtigkeit ganz zu schweigen) unter bloßer Behauptung ihres Urheberrechtes an den Werken anderer Menschen. Widerlich! Ja, YouTube, ja, Google… ihr seid in diesem Punkte einfach nur zum Erbrechen widerlich!

Und nein, das ist nicht das einzige Video, bei dem ich jemals zum Anfang eine FBI-Warnung gesehen habe.

Advertisements

Ich habe ja so eine Aaaangst!

FBI WARNING -- Federal Law provides severe civil and criminal penalties for the unauthorized reprodution, distribution or exhibition of copyrighted motion pictures, video tapes, DVDs or video discs. Criminal copyright infringment is investigated by the FBI and may constitute a felony with a maximum penalty of up to five years in prison and/or $250,000 fine. DO NOT COPY

Ich habe ja so eine Aaaangst! Immer, wenn ich solche Tafeln sehe, wachsen Gitter vor den Fenstern vor Aaaaangst! Deshalb hole ich alle meine Filme aus der Piratenbucht, denn da schneiden mir freundliche Mitmenschen solche Hinweise und anderes Gedöns raus. Was dann bleibt, ist genau das, was ich eigentlich sehen will…

Wer intellektuelle Waffen auf das eigene Knie richtet, wird mit lächerlichen Humpeltänzen nicht unter zehn Jahren bestraft.