Wie druckt man in der Hölle

Youtube-Direktdruckerdoommusik

Advertisements

Der Arschraum

Screenshot DooM II mit dem ziemlich großartigen PWAD Estranged. Durch ein Fenster sieht man etliche Arachnotrons und Revenants von hinten, so dass sie einen nicht sehen können.

So sieht es aus, wenn ein Mapdesigner für DooM den Spielern mal so richtig den Arsch hinhalten möchte.

Screenshot: Map 19 aus dem DooM-II-WAD „Estranged“ von „Foodles“ aus dem Jahr 2015 (Wer englisch lesen kann, lese diese gute Review). Ja, es gibt immer noch eine sehr aktive Mapping- und Modding-Community für dieses mehr als 25 Jahre alte Spiel, die immer noch interessante und großartige Mapsets hervorbringt. Das wird mit keinem der aktuellen Spiele passieren.

Plutonia: Revisited Community Project

Screenshot des DooM2-MODs

Wer noch ein plutonia.wad herumliegen hat: Downloaden und mal ein schwieriges Plutonia spielen! Im Gegensatz zu Plutonia 2 — das übrigens trotzdem eines der besten Levelsets überhaupt ist — spielt sich dieses WAD wirklich wie das Plutonia Experiment der Casali-Brüder und lässt einem genau so oft danach suchen, wie man die Geometrie der Level ausnutzt, um in diesem Inferno fieser Fallen (mit einer besonderen Liebe zur Kombination Chaingunner-Revenant) und wohlpostierter Gegner zu überleben. Wer nicht gerade zu den DooM-Spielern mit übermenschlichem Skill gehört: Es ist schon auf „Hurt me plenty“ schwierig genug! Zumindest, um die Maps ein wenig kennenzulernen, bevor man „Ultra Brutal“ wagt. 😉