Arsch müsste man sein!

Früher haben die Werbetexter ja nur ein bisschen Koks gezogen, und ihre Texte klangen schon, als würden die Klapsmüller niemals arbeitslos. Aber jetzt saufen diese Ärsche auch noch Lack, und ihre Texte sind um so hirnkitzelnder. Hier der Lobgesang auf das Arschsein, von einem unbekannten Lyriker des einundzwanzigsten Jahrhunderts aus der Tiefe seiner inneren Leere geangelt, mit schnell rotierender Walze zart auf durchscheinender Plastikhülle gedruckt, ein Meisterwerk:

Foto einer Klopapierpackung, Marke Zewa, mit aufgedrucktem Werbetext: Sie werden diese 3 Lagen lieben. Kein Wunder, wer fühlt sich nicht besonders geborgen mit der umwerfenden Kombination aus zwei weichen Außenlagen und einer starken Innenlage? Po müsste man sein!

Foto bei @jsprondel@twitter.com, Hinweis via @benediktg5@twitter.com.

Der Arschraum

Screenshot DooM II mit dem ziemlich großartigen PWAD Estranged. Durch ein Fenster sieht man etliche Arachnotrons und Revenants von hinten, so dass sie einen nicht sehen können.

So sieht es aus, wenn ein Mapdesigner für DooM den Spielern mal so richtig den Arsch hinhalten möchte.

Screenshot: Map 19 aus dem DooM-II-WAD „Estranged“ von „Foodles“ aus dem Jahr 2015 (Wer englisch lesen kann, lese diese gute Review). Ja, es gibt immer noch eine sehr aktive Mapping- und Modding-Community für dieses mehr als 25 Jahre alte Spiel, die immer noch interessante und großartige Mapsets hervorbringt. Das wird mit keinem der aktuellen Spiele passieren.