Er lebt!

Werbung für das Computerspiel PacMania aus dem Jahr 1982: Pac-Man lebt!

Werbeanzeigen

Vergesst Disco!

An Aufsteller gerichtete Reklame für das Wulff-Geldspielgerät Risco aus dem Jahr 1982 -- RISCO -- Das klingt nicht nur beswingt

Liebe Freunde des gepflegten Designs der beginnenden Achtziger Jahre, ihr habt ja recht: Die „wunderschöne“ farbliche und grafische Gestaltung der Frontscheibe und die dazu pervers passende Form des Gehäuses geht in dieser kleinen, durch Entgilbungsversuche sehr verwaschenen und farblos gewordenen Reklame völlig unter. Deshalb hier noch ein (leider auch nicht so gutes) Foto, das den ästhetischen Begriff aus dem Jahrzehnt der völligen Enthirnung viel besser würdigt:

So sah das Gerät aus

Wieso die Reklameheinis meinen, dass ihre Reklame viel besser wirkt, wenn sie dazu eine spielende Zierfrau zeigen, die sich gar nicht für das Spiel interessiert, gehört allerdings zu den Fragen, die ich nicht beantworten kann.

Das tolle ev.-luth. Schneeballsystem

Milchkühe für Nomaden -- Die evangelisch-lutherische Kirche in Tansania (Ostafrika) hilft mit ihrem Entwicklungsprogramm unter anderem auch ehemaligen Nomaden zu überleben. Sie haben gelernt, Kaffee, Mais, Bohnen und Gemüse anzubauen. Zur Sicherung ihrer Ernährung wurde 1978 ein Programm gestartet, das nach dem Schneeballsystem funktioniert: Der Dorfrat teilt einer bedürftigen Familie eine Milchkuh zu, wenn für die Stallhaltung gesorgt ist. Die Kuh bleibt so lange Eigentum der Kirche, bis das erstgeborene weibliche Kalb an die nächste bedürftige Familie abgegeben wird, usw., usw. -- BROT FÜR DIE WELT-Spender finanzieren dieses erfolgreiche Programm mit. -- Postfach 476, 7000 Stuttgart 1 -- Brot für die Welt -- Konto 500 500 500 Postgiro Köln oder Banken und Sparkassen. Bei vielen Kreditinstituten liegen vorgedruckte Spendenzahlscheine aus.

Diese Bettelreklame ist von 1988, damals wurde dieses tolle ev.-luth. Schneeballsystem schon zehn Jahre lang angewendet. Wie gut es funktioniert hat, sieht man daran, dass auch dreißig Jahre später immer noch Spendengelder eingesammelt werden, bevorzugt um die Weihnachtszeit mit überall in den öffentlichen Blickraum gehängten, großformatigen Fotos niedlicher Kinder, die in die Kamera hungern. Fürwahr, ein sehr erfolgreiches Schneeballsystem. Außer vielleicht für jene, die in Afrika hungern.