Bier und Weib und Exquisit

Werbung für das NSM-Geldspielgerät Rotamint Exquisit aus dem Jahr 1971

Was man in diesem Reklamefoto nicht so gut sieht: Auf den Tischen und auf dem Tresen stehen riesige Aschenbecher, die auch benutzt werden.

Werbeanzeigen

Invasion der Fotokopierer

Werbung für SCM-Fotokopierer aus dem Jahr 1971: Was passiert, wenn die weltweite SCM in ihr Büro kommt? (Sie fragt nicht nach ihrer Betriebsgröße, sie rationalisiert.)

Heute, rd. fünfzig Jahre später, ist es mir möglich, die zum Schein in der Reklame gestellte Frage zu beantworten: Das, was überall in den eroberten Büros geschah, war, dass von jedem unwichtigen Scheißdreck noch eine Fotokopie gemacht wurde, bevor er zusammen mit dem Original zum leckeren Futter für den stets hungrigen Schredder wurde.

Lawman

An Aufsteller gerichtete Englischsprachige Werbung für den Gottlieb-Flipper 'Lawman' aus dem Jahr 1971. -- Gottlieb's 2 Player Lawman -- A truly great 2 player Pinball packed with interesting and fun features for top profits in all locations -- Appealing count-off bonus scoring after each ball played -- Double-count bonus scored after last ball -- Straight row 10 drop targets score special when all hit -- Fascinating pinball lane on right side of playboard has six rollovers that score full bonus steps when lit -- Lower right lanes guides ball directly to flipper for sharpshooting at drop targets -- Three targets open and close ball-back gate for last minute added play -- D. Gottlieb & Co., 165 W. Lake Street, Northlake Illinois 60164, Phone 312/5627400, Telex: 72-8463

Wofür ist er da, der Gesetzeshüter, der hier so vergnügt-eifrig die Trommel seines Revolvers leerschießt?

[…] for top profits in all locations

Ah ja, ich verstehe! 😀

Der Eindruck, dass Teile des Spielfeldes eventuell 1977 für Centigrade 37 (ebenfalls von Gottlieb) „wiederverwertet“ wurden, täuscht vermutlich. Es ist nur eine oberflächliche Ähnlichkeit, die vor allem durch den sechsfachen Bahnen-Apparat an der rechten Seite geprägt wird. Ansonsten sitzen die Lampen und sonstigen Spielfeldelemente völlig anders. Bei einem richtigen „Recycling“ eines… ähm… nicht ganz so erfolgreichen Spieles wäre eine viel größere Ähnlichkeit zu erwarten. Außerdem würde ich als begeisterter Flipperspieler der alten Zeiten viel eher erwarten, dass Centigrade 37 nicht so gut ankam — denn der Abstand zwischen die Flipperfingern ist dort so groß und der seitliche Kugelauslauf so unfair, dass weder lustige Backglass-Animationen noch das lustige Thermometer darüber hinwegtäuschen konnten, dass es sich um eine münzenfressende „drain machine“ handelt.