Liebe Grün:innen

Anzeige in einer Zeitung: Liebe Grüne! -- Seit fast 40 Jahren wählen und warten wir auf eine grüne Regierung. -- u.a. um die Erderwärmung von 1,5 Grad noch vor 2030 zu verhindern -- Die sinkenden Umfragewerte, aktuell nur noch 19 %, werden nicht reichen für eine konsequent grüne Politik und die Einhaltung des Pariser Abkommens. -- Um Lindner, Merz & Co. rauszuhalten, brauchen wir 26 bis 28 % als grünes Wahlergebnis. -- Noch ist es Zeit für eine Rochade in der Kanzlerkandidatur. -- Die von uns Befragten sehen es auch so und wünschen sich Robert Habeck, weil er Regierungserfahrung hat und bisher Unentschlossene & Neuwähler eher überzeugt. -- Bitte geht in Euch! Noch vor der Wahl! Realpolitik verzichtet auf persönliche Profilierung. -- Wer gleicher Meinung ist, teile sie bitte der Bundespartei auf allen möglichen Wegen mit, je eher, umso besser! -- Unser Handeln kann Berge versetzen. Auch in der Politik. -- V.i.S.d.P.: Katja Jonas-Bretscher & Hans-Rainer Jonas, jonas@hv-jonas.de, Uedesheimer Straße 2, 40221 Düsseldorf

Ich habe dieses Bild einer erfreulich auf geschlechtertrennende Sprache verzichtenden Zeitungsanzeige von Menschen, denen urgrüne Inhalte und im Dienste ebendieser Inhalte sachlich zielführende Politik wichtiger als irgendwelche First-World-Problem-Solutions wie Frauenquoten und politische Neusprech-Ambitionen zu sein scheinen, bei @simer122@twitter.com mitgenommen. Von dort kommt auch die eigentümliche Qualität, die aussieht, als wurde das Bild von einem Bildschirm abfotografiert. Nicht gelernt zu haben, wie man einen Computer bedient, ist sehr traurig; das Handy ist kein Ersatz für Strg+Druck und anschließendes Einfügen des Bildschirminhaltes in eine Grafiksoftware, um dann abzuspeichern. Ihr benutzt doch Windows, oder?! Immerhin wurde das Foto nicht auch noch ausgedruckt und gefaxt. Man sollte bei so vielen Social-Media-Preisen eigentlich auch mal den goldenen Troll des Jahres vergeben. Eine Keksquote von einhundert Prozent bleibt übrigens auch weiterhin absolut vertretbar. Keks ist Fortschritt, liebe Grün:innen, Keks, Keks, Keks. Und dieser gesamte Absatz ist unzusammenhängendes Gelaber.

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Ein Kommentar zu “Liebe Grün:innen

  1. orinoco sagt:

    Also ich weiß ja nicht ob das alles echt ist, aber wenn … so viel Naivität derart komprimiert öffentlich zu machen, das ist schon eine Leistung, dass ich mich frage ob das Nicht-Gendern der einzig genderbaren Wortes nicht einfach nur vollkommen unbeabsichtigt dem natürlichen Sprachgefühl entsprungen ist, so wie praktisch jeder längere gegenderte Text das Gendern nicht konsequent durchhält.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.