Eine schwere Geburt

Aus dem Polizeibericht -- Mittwoch, 02.09.2020 -- Am Mittwochnachmittag verständigten empörte Anwohner die Polizei, nachdem sie von einer völlig betrunkenen Frau angepöbelt wurden. Die Polizei griff sie mitten auf der Straße liegend auf und brachte sie auf das Revier. Dort erklärte sie in einem Riesenszenario, dass sie hochschwanger sei und jeden Augenblick die Niederkunft ihres Kindes erwarte. Zur perfekten Inszenierung des Blasensprungs urinierte sie den gesamten Flur des Dienstgebäudes voll und schrie aus Leibeskräften, um die vermeintlichen Wehen zu ertragen. Sämtliche herbei geeilten Rettungskräfte wurden kurz darauf Zeugen der Geburt eines Tampons mitten im Polizeirevier. Von dem einschneidenen Erlebnis und den 2,8 Promille konnte sie sich schließlich in der Gewahrsamszelle erholen.

via @benediktg5@twitter.com

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.