Der Consultant

Taschenrechner 'Hewlett Packard 18 C Business Consultant' aus dem Jahr 1986

Was von einem „Consultant“ nicht erwartet wird? Na, dass man kurze Texte auf einer Tastatur eingibt, bei der sich das Gehirn eines Schreibmaschinennutzers nicht schmerzhaft verknotet. Ideal für Leute, die keinerlei produktive Tätigkeit ausführen und sich deshalb für die Gewöhnung an solche Unsinnigkeiten so manches Stündchen ihrer leider viel zu gut bezahlten Lebenszeit wegnehmen lassen können, ohne dass es jemanden auffiele. Insofern ist die Bezeichnung „Business Consultant“ für dieses Taschenrechnerdesign aus den Achtziger Jahren durchaus passend.

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.