Ein Einhorn sass allein im geschlossenen Restaurant

Gestern Donnerstag früh um 3 Uhr ging bei der Stadtpolizei eine Meldung der seltsamen Art ein: Ein Einhorn habe ein bereits geschlossenes Restaurant in der Nähe des Hauptbahnhofs betreten, sagte der Anrufer. Um die 'obskure Meldung zu verifizieren', so die Medienmitteilung der Polizei, rückte eine Patrouille aus und fand im Lokal einen schlafenden alkoholisierten Mann von 23 Jahren, der in einem Ganzkörper-Einhornkostüm steckte. Er gab an, er sei im Ausgang gewesen und habe lediglich einen Schlummertrunk nehmen wollen. Die Tür war offenbar nicht richtig verriegelt, und der müde Mann schlief ein. Die ganze Aktion verlief problemlos: Die Polizisten verriegelten die Tür, der Mann wartete im Freien auf den ersten Zug nach Hause. 'Einhörner sind friedliche Tiere', sagte ein Polizeisprecher dazu.

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.