Der Pfaffe erklärt dir Jesus

Doch ich erlebte noch mehr, was meinen Glauben vollends zerstörte. Nach dem Abitur wurde ich zum Militärdienst einberufen. Der Feldgeistliche erklärte, der Krieg sei ein notwendiges Übel. Er sagte, der Soldat sei ein Diener Gottes, denn Jesus habe gesagt, jeder, der das Schwert ergreife, werde durch das Schwert umkommen, somit müsse einer dasein, der das andere Schwert schwinge. Er betonte auch, daß der Krieg das Mittel sei, durch das Gott dem wahren Glauben zum Sieg verhelfe. Ich dachte: 'Wenn das christlicher Glaube sein soll, dann kann ich auch ohne ihn leben!'

Mit Gruß an die gut besoldeten Militärgeistlichen der Bundeswehr, gleich, ob ihr eurer geld- und staatsgefälliges Teufelswerk an der Heimatfront oder bei den Verteidigern der BRD-Grenzen in Somalia und Afghanistan begeht. Ein Jesus, der euch zum Freund hat, braucht keinen Judas mehr.

Und jetzt: Helm ab zum Gebet und alle lästerlich mitsingen!

Frisch auf, frisch auf für Jesus! Ihr Kreuzesstreiter schwingt Sein köngliches Banner; Er will nicht, daß es sinkt. Von Sieg zu neuem Siege Sein Heer wird führen Er, Bis alle Feind erliegen, Und Christ fürwahr der Herr!

Advertisements

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s