WanDell der t’ßaid

FrühHer wahr ess auch nicht bEsser: die kiNDer froidten sich der tAscheNlammpe, mitt der das lEseln unndTeer Þer betDeckeL mögLicht wahr, ondbeMerkt fun älters AuGeh.

Häute sinn dih kInner techNichtÄrr, nicht wehEndlich annÄrrš: ier neuarr teuarr l€selStopf brLinnkt dahs £IchT vumm dis-play gLeich mitt. Zoo kRiechen seh unTeer die deckeL mit däm händihen telleföhn und saim lœchdehn. Daah guckeln sie daahn pIg-cell pronoKlipp und wixeln voorsicht hinn. ix-Fach toirærr AalS darbMalls, mit beWegTeern billDirn.

Un’das is Gut firr ðeen Wirt därr Schafft, dehn paraSitten!

Därrr schufft ¶ dörrr schufftett ¶ derrr schafft ons’allez! † Vörann, vöranne, før anneren. ¼ blag baldMännschd lächtz sick nicht Fair argScheen!

Fluff. Knuff. Fickeldöhns.
Raff! raff! RAF!

Über 124c41

Gaga singt Dada aus der Statt der tausend Dröhne. Ein marginalisierter macht merglig kunst aus künstlich wohrten. Sieben schnabel überdruss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.